The Rolling Stones CountDown: noch 70 Tage

Noch 70 Tage bis die Rolling Stones zu ihrem vermutlich letztem Konzert in die Berliner Waldbühne kommen.

Nach Aussage der Ober-Stones Mick Jagger und Keith Richards wollen sie zwar noch in 10 Jahren durch die Welt touren jedoch sollte man sich auf diese Ankündigung nicht verlassen. Ein Generationen übergreifendes Erlebnis steht in den Startlöchern und wer kann wird es seinen Kindern ermöglichen die größte Rockband aller Zeiten Live erleben zu können um ihnen den Spirit den die Stones mitbringen erleben und fühlen zu lassen.

Sie begannen als eine von vielen Coverbands im England der 60er Jahre, jammten in Jazzclubs mit Alexis Korner dem sie den Drummer Charlie Watts ausspannten, bekamen einen Song von den Beatles und begannen selbst zu komponieren wobei  legendäre Balladen wie „Angie“ oder das vor Kraft strotzende  „Satisfaction“ das Licht der Welt erblickten.

164 Kompositionen schmücken sich mit den Initialen Jagger/Richards wobei sie auch als Komponisten und Produzenten unter dem Pseudonym „The Glimmer Twins“ unter anderem für das 1974 er Stones Album „It´s only Rock´n Roll“ verantwortlich sind.

Das 74er Album ist das zwölfte Studio Album der Rolling Stones und wurde in den Münchner Musicland Studios produziert. Eines der umstrittenen Alben der Stones da sie in den Jahren zuvor mit Exile on Main Street, Sticky Fingers oder Beggars Banquet einige ihrer wichtigsten Alben abgeliefert hatten.

Die siebziger waren für die Stones ein Jahrzehnt der Drogenexzesse, Gerichtsprozesse und Auseinandersetzungen mit dem Establishment. Ein Jahrzehnt indem ihnen ihr Lifestyle die Eroberung des für sie kommerziell wichtigen amerikanischen Marktes hätte kosten können da ihnen Einreiseverbote und Gefängnisstrafen wegen Drogenbesitzes und des Konsums illegaler Drogen drohten.

It´s only Rock´n Roll

It´s only Rock´n Roll

Das kommerziell in den USA und Großbritannien recht erfolgreiche Album war das letzte auf dem Mick Taylor als festes Bandmitglied der Stones an der Gitarre mitwirkte. Ron Wood stand als Freelancer auf der Gehaltsliste der Rolling Stones und wirkte auf „It´s only Rock´n Roll“ als Background Sänger und Gitarrist an der Entstehung des Titel Songs mit. 

Für Ron Wood ergab sich aus der Trennung der Stones von Mick Taylor sowie der 1975 bevorstehenden Amerika Tournee die Chance auf ein festes Engagement als Stones Gitarrist da sich Keith Richards an die Zusammenarbeit mit Ronnie während der Zeit in München erinnerte.

Ron Wood wurde erst 1993 festes Mitglied der größten Rockband der Welt während er in den 18 Jahren zuvor nur Gehaltsempfänger der Stones war.

Noch 70 Tage bis zum Konzert in der Berliner Waldbühne.

„Let´s spend the Night together“

 

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet Für mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet

Close