Flugangst

Boarding Time 05:15 Uhr.

Es ist Sonntagfrüh und wir machen uns mit einer der ersten Maschinen auf, der Sonne entgegen in Richtung Ägypten. Meine Lieblingsfrau wünscht sich für diesen Flug einen Fensterplatz welchen ich ihr in einem Anflug von Urlaubswahn, großzügig zugestehe.

Vor meinem geistigem Auge erscheinen all jene, welche den verbleibenden Platz füllen könnten. All jene, welche für sich schon anderthalb Plätze benötigen, ebenso jene welche mich an ihrer Bild Zeitung teilhaben lassen jedoch keine Rücksicht darauf nehmen ob ich den gerade eben noch gelesenen Artikel fertig habe oder nicht und einfach umblättern, genauso wie jene die sich in Billigparfum ertränkt haben und sich fürsorglich wie sie eben sind ihre Handtasche mit Paracetamol für ihre von Kopfschmerzen geplagten Sitznachbarn bestückt haben. Doch es kam alles ganz anders.

Eine recht attraktive, jüngere Frau welche mit ihrem Mann und deren zwei Kindern eine Woche Badeurlaub in Hurghada verbringen will, richtet sich den Platz neben mir ein.

Kaum das sie angeschnallt ist, teilt sie mir mit, das sie Flugangst hat, worauf ich sie mit einem freundlichen „Willkommen im Club“ begrüße. In der noch verbleibenden Zeit bis zum Start richtet sie immer wieder hilfesuchend ihren Blick in Richtung ihrer Familie.

Die A 321 bewegt sich und erreicht die Startbahn. Ein kurzer Stopp bevor die Triebwerke aufheulen und wir an Geschwindigkeit gewinnen. In dem Moment als die Maschine sich vorne aufbäumt, spüre ich zwei Hände an meinem Oberarm. Sie packen fest zu, umklammern meinen Bizeps.

Die Augen fest verschlossen, den gesamten Körper in totaler Anspannung, klammert sie sich an meinen Arm und fragt, wann es vorbei ist, ob wir denn endlich oben sind. „Sie müssen atmen“, höre ich mich sagen, „Sie sind ja total verkrampft, atmen sie ruhig ein und  aus!“ „Ich atme doch!“ fährt sie mich freundlich aber mit Nachdruck an, während sie sich mit einem Arm bei mir einhakt, während der andere meinen Bizeps nicht freigibt. Wir gewinnen an Höhe. Ein weiterer Schwenk der Maschine bringt ein ängstliches „Oh mein Gott, warum tut der das?“ aus ihr heraus.

Würde er den Kurs nicht korrigieren, würden wir einfach nur an Höhe gewinnen, immer geradeaus fliegen und irgendwann an dem Punkt landen an dem wir gestartet sind, bzw. würden wir irgendwann einfach abstürzen da der Sprit für eine Erdumrundung nicht reicht. Blondie! Deshalb macht der das!

Wir haben unsere Flughöhe erreicht, wir entspannen uns, mein Oberarm wird nicht mehr benötigt. Sie kommen aus Skeuditz, immer nur an die Ostsee, …..letztes Jahr in Tunesien,…. die eine Woche Ägypten kostet sie….und das Wetter an der Ostsee…und immer Sonne in Ägypten…und Ferien.. und die Kinder,…und das die Lufthansa Seminare gegen Flugangst anbietet ist ihr bekannt. Hat sie schon hinter sich… Geburtstagsgeschenk…leider ohne Erfolg!

Sie ist Krankenschwester von Beruf teilt sie mir mit, arbeitet seit 23 Jahren in der Psychiatrie. Angstpatienten sind ihre Klientel. 5 1/2 Stunden später setzen wir zur Landung an. Ich reiche ihr freiwillig meinen Arm, das Einschwenken der Maschine über dem Meer und ein weiteres über der Wüste werden zu einem schmerzhaftem Erlebnis und als der Applaus der anderen „Angstpatienten“ an Bord aufbraust, erfreue ich mich an dem Gedanken, mir meine Flugangst für den Rückflug aufgehoben zu haben.

Schönen Urlaub Euch.

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet Für mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet

Close